Hello, please sign in or register
You are here: Home

Perfect and imperfect

Below are two versions of a german text. The first is written in the perfect tense, e.g. "I went to the shop" and the second is written in the impect tense e.g.  "He went to the shop".


[LANG=de]
Christoph Kröger (18) kam aus dem Prüfungszimmer heraus. Er hatte gerade seine letzte Arbitursklausur geschreiben.
Geschicte - das war sein schlectestes Fach, sagte er. Aber er hatte in den letzten Wochen viel gelernt. Er glaubte, er hatte es geschaft. Er musste aber noch die mündlichen Prüfungen machen. Arbitur das bedaute, dass man 13 Jahre lang zur Schule gehen musste. War das nicht zu lang? Nein , das fand er Nicht.  Mit dem Arbtur hatte man bessere Chancen im Beruf - und er wollte später einen guten Job haben. Christoph hatte recht. Nicht nur für ein Studium brauchte man Arbitur. Auch in vielen Beraufen hatten Arbiturienten bbessere Chancen als Schüler mit mittlerer Reife oder mit Hauptschulabschuss. Deshalb gingenheute fast 30 Prozent aller Schüler auf das Gymnassium und machten Arbitur. Und was mochte Christoph nach dem Arbitur machen? Er mochte gerne studieren, sagte er. Am liebsten Medezin. Aber das war nicht einfach. Man brauchte einen sehr guten notendurchschnitt. in immer mehr Studierenfächern gab es den numerus Clausus, d.h. nur die besten Arbiturienten durften diese Fächer studeren. Und was machte Christoph, wenn er keinen Studieplatz bekam? Das konnte er noch nicht sagen. Viellichte wurde er eine Lehre machen, sagte Christoph. Aber so weit war er ja noch nicht - er musste erstmal sein Arbitur haben!
[/LANG]

Comments

Title*
Comment

Prove you are not a robot

To prove you are not a robot, please type in the six character code you see in the picture below
Security confirmation codeI can't see this!
Contact
Name*
Email never shown*
Home Page

Author

Andrew Dodson
Since:Feb 2007

Comment | flag

Categories

Bookmark and Share